01 Februar 2018

Lucart erwirbt den spanischen Konzern CEL Technologies & System

Teilen auf
Lucart läutet das Jahr 2018 mit einer großen Investition ein, der Erwerb der Vermögenswerte des spanischen Konzerns CEL Technologies & System soll die Marktposition des Konzerns auf der iberischen Halbinsel konsolidieren.

Im Sommer 2017 musste der CEL Konzern ein Sonderverwaltungsverfahren einleiten, in dessen Verlauf eine Ausschreibung für den Verkauf der entsprechenden produktiven Vermögenswerte durchgeführt wurde. Die Übernahme durch Lucart wurde am 31. Januar durch die Gründung der Firma Lucart Tissue & Soap S.L.U. abgeschlossen.
Das Sanierungsprojekt von Lucart sieht einen fünfjährigen Investitionsplan von über 20 Mio. Euro vor.

Mit dieser Aktion erwarb Lucart 3 Produktionsstätten in der Nähe von Bilbao im Baskenland, in denen Tissue-Papier hergestellt und verarbeitet sowie Seifen und Körperpflegemittel für den Away from Home Sektor produziert werden. Die Übernahme umfasst auch eine große Deinking-Anlage, dank der Lucart sein Know-how im Bereich hochwertiges ökologisches Recycling-Tissue-Papier nutzen und seine marktführende Position in diesem Segment weiter konsolidieren kann.

Aus logistischer Sicht ist die geografische Lage der Werke für Lucart ideal, um den iberischen und den französischen Markt zu bedienen.
Im Hinblick auf die schrittweise Wiederaufnahme der Produktionstätigkeit hat Lucart in den 3 übernommenen Werken 146 Arbeitsplätze bestätigt und den folgenden Geschäftsplan ausgearbeitet:

  • Wiederinbetriebnahme von 2 Papiermaschinen im Werk Aranguren mit einer Gesamtkapazität von 50.000 Tonnen pro Jahr;

  • stufenweise Wiederaufnahme und Umsetzung der Verarbeitungstätigkeit im Werk Gunes;

  • Entwicklung und Ausbau der nie eingestellten Seifen- und Reinigungsmittelproduktion im Werk Artziniega.

Corporate, Investitionen