Datenschutzerklärung

ANGABEN ZUM SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN NACH ART. 12 ff DER EU-VERORDNUNG 679/2016

Die LUCART SPA mit Sitz in Via Ciarpi, Nr. 77 (USt- und Steuer-ID00145780466) in der Person ihres gesetzlichen Vertreters als Inhaber der Datenverarbeitung, hat dem Schutz personenbezogener Daten und der Achtung der Grundsätze der Vertraulichkeit und der Würde der Person stets große Aufmerksamkeit geschenkt.

n Übereinstimmung mit dem Grundsatz der Rechenschaftspflicht muss nach der neuen EU-Verordnung 679/2016 jede Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig und korrekt vorgenommen werden. Natürlichen Personen muss in transparenter Weise dargelegt werden, wie sie betreffende personenbezogene Daten erhoben, eingesehen oder anderweitig verarbeitet werden und in welchem Umfang diese Daten verarbeitet werden oder werden sollen.

Das Prinzip der Transparenz erfordert, dass Informationen und Mitteilungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung solcher Daten leicht zugänglich und verständlich sind und dass eine einfache und klare Sprache verwendet wird.

Dieser Grundsatz betrifft insbesondere die Unterrichtung der betroffenen Personen über die Identität des Datenschutzbeauftragten und die Zwecke der Verarbeitung sowie weitere Informationen (siehe Artikel 13 und 14 der EU-Verordnung 679/2016), um eine korrekte und transparente Verarbeitung in Bezug auf die betroffenen Personen und ihre Rechte auf Bestätigung und Mitteilung der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zu gewährleisten (zu diesem Punkt siehe Erwägungsgrund 39, EU-Verordnung 679/2016).

Bitte beachten Sie in diesem Sinne die folgende Datenschutzerklärung.

Die LUCART SPA mit Sitz in Via Ciarpi, Nr. 77 (USt- und Steuer-ID 00145780466) in der Person ihres gesetzlichen Vertreters als Inhaber der Datenverarbeitung gemäß und für die Zwecke der EU-Verordnung 679/2016 informiert den Betroffenen hiermit, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die vom Datenschutzbeauftragten erworben wurden oder die später angefordert und/oder von Dritten übermittelt werden, für die folgenden Zwecke notwendig sind. 

NAVIGATIONSDATEN                                              
Die für den Betrieb der Webseite verwendeten Computersysteme und Softwareverfahren erfassen während des normalen Betriebs einige personenbezogenen Daten, die infolge der Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen automatisch übertragen werden. Diese Informationen werden nicht erfasst, um mit identifizierten Datensubjekten in Verbindung gebracht zu werden, allerdings könnten aufgrund ihrer Beschaffenheit durch Verarbeitung und Verbindung mit Daten im Besitz von Dritten die Identifizierung der Benutzer ermöglichen. Zu dieser Datenkategorie gehören die IP-Adressen oder Domain-Namen der von den Benutzern der Website verwendeten Computer, die URI-Adressen (Uniform Resource Identifier) der angeforderten Ressourcen, die Uhrzeit der Anforderung, die zur Übermittlung der Anforderung an den Server verwendete Methode, die Größe der als Antwort erhaltenen Datei, der numerische Code, der den Status der vom Server gegebenen Antwort angibt (erfolgreich, Fehler usw.) und andere Parameter, die sich auf das Betriebssystem und die Computerumgebung des Benutzers beziehen. Diese Daten werden ausschließlich zu dem Zweck verwendet, anonyme statistische Informationen über die Nutzung der Website zu erhalten und deren ordnungsgemäße Funktionsweise zu überprüfen, Anomalien und/oder Missbrauch zu erkennen, und werden unmittelbar nach der Verarbeitung gelöscht.

VOM BENUTZER FREIWILLIG BEREITGESTELLTE DATEN
Die mögliche Versendung von Mitteilungen an die auf der Website angegebenen Kontakte beinhaltet die Erfassung der E-Mail-Adresse und anderer in der Mitteilung angegebener personenbezogener Daten. Bestimmte zusammenfassende Informationen werden fortlaufend auf den Seiten der Website, die für Dienste auf Anfrage erstellt wurden, veröffentlicht oder angezeigt.

ZWECK UND RECHTMÄSSIGKEIT DER DATENVERARBEITUNG

Nach der EU-Verordnung 679/2016 werden alle personenbezogenen Daten:

– gegenüber der betroffenen Person auf rechtmäßige , korrekte und transparente Weise verarbeitet (Art. 5);

– für bestimmte, ausdrückliche und rechtmäßige Zwecke erhoben und anschließend in einer mit diesen Zwecken vereinbaren Weise verarbeitet (Art. 5).

Die Daten werden für die folgenden Zwecke erhoben:

  • Verfolgung von Zwecken, die zweckdienlich und/oder ergänzend zu den für die Durchführung der bestehenden vertraglichen/vorvertraglichen Beziehung funktionellen Aktivitäten sind;
  • Allgemeine Buchhaltung, Rechnungsstellung, Kreditverwaltung, gesetzlich vorgeschriebene und steuerliche Verpflichtungen und zur Aktualisierung von Archiven;
  • Ermittlung der Zufriedenheit des Betroffenen mit der Qualität des Produkts und der vom Verfasser erbrachten Dienstleistungen, einschließlich statistischer Analyse;
  • Durchführung von Marketingaktivitäten unter besonderer Berücksichtigung der Versendung von Newslettern;
  • Upload von Lebensläufen im Abschnitt „Stellenangebote“ 
  • Die Daten werden für die Versendung von Mitteilungen und die Bearbeitung von Klärungsanfragen, Berichten und von Beschwerden in Bezug auf das eingegangene Vertragsverhältnis sowie für dessen Abwicklung verarbeitet.

Alle personenbezogenen Daten, die sich auf den Betroffenen beziehen oder über ihn erhoben werden, können nach vorheriger Zustimmung für Marketingzwecke verwendet werden (das sind z.B. zur Ankündigung von Werbe- und Handelsveranstaltungen, zur Zusendung von Werbematerial, Aktionen und Angeboten) und vom Datenschutzbeauftragten entweder automatisch oder mit herkömmlichen Mitteln verarbeitet werden.

 

VERARBEITUNGSVERFAHREN UND VERTRAULICHKEITSPFLICHT

Die Datenverarbeitung erfolgt mithilfe von computergestützten Mitteln und/oder Papierunterlagen, durch zur Vertraulichkeit verpflichtete Beauftragte, mittels zweckgebundener Logiken und in jedem Fall so, dass der Schutz und die Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten gewährleistet sind. Die erhobenen Daten werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen nicht an Dritte weitergegeben und verbreitet.

WEITERGABE AN DRITTE

Ihre personenbezogenen Daten dürfen nur und ausschließlich für die oben genannten Zwecke an uns bekannte Dritte weitergegeben werden:

  • Unternehmen des Lucart Konzerns; 
  • Externe Dienstleister;
  • Öffentliche Einrichtungen und Behörden zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen;
  • Fachleute, die die Einhaltung der rechtlichen Verpflichtungen unterstützen können;
  • Unternehmen, die die Einhaltung der rechtlichen und vertraglichen Verpflichtungen unterstützen können. 

Diese werden die personenbezogenen Daten als externe Datenverarbeiter oder als unabhängige Daten-Controller verarbeiten. 

AUFBEWAHRUNGSFRISTEN

Gemäß Artikel 5 der EU-Verordnung 679/2016, „Grundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten”, werden personenbezogene Daten nicht länger, als es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist, in einer Form aufbewahrt, die die Identifizierung des Betroffenen ermöglicht.

Die personenbezogenen Daten der Betroffenen können unter Einhaltung der Anforderungen des geltenden Rechts auch längerfristig gespeichert werden (z.B. für die Buchhaltung). 

RECHTE DES BETROFFENEN

Entsprechend den geltenden Vorschriften kann der Betroffene seine Rechte in der EU-Verordnung 679/2016 aufgeführten Rechte gegenüber dem Inhaber der Datenverarbeitung geltend machen, d.h.:

 

RECHT AUF AUSKUNFT

Art. 15

Der Betroffene hat das Recht vom Inhaber der Datenverarbeitung zu erfahren, ob Daten zu seiner Person verarbeitet werden und, falls dies der Fall ist, Zugang zu den personenbezogenen Daten und zu folgenden Informationen zu erhalten:

a) der Zweck der Datenverarbeitung;

b) die Art der personenbezogenen Daten;

c) die Empfänger oder Empfängergruppen, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt worden sind oder mitgeteilt werden sollen, insbesondere wenn es sich um Empfänger in Drittländern oder um internationale Organisationen handelt;

d) wenn möglich, die beabsichtigte Dauer der Aufbewahrung von personenbezogenen Daten oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien zur Bestimmung dieser Dauer;

e) das Bestehen des Rechts der betroffenen Person, vom Datenschutzbeauftragten die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten zu verlangen oder die Verarbeitung von sie betreffenden personenbezogenen Daten einzuschränken oder gegen deren Verarbeitung Widerspruch einzulegen;

f) das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen;

g) sofern die Daten nicht vom Betroffenen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über ihre Herkunft;

h) die Existenz eines automatisierten Entscheidungsfindungsprozesses, einschließlich der Erstellung von Profilen gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4, und zumindest in solchen Fällen signifikante Informationen über die verwendete Logik sowie die Bedeutung und die erwarteten Folgen der Verarbeitung für den Betroffenen.

 

  1. Werden personenbezogene Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über das Bestehen geeigneter die Übermittlung betreffender Garantien nach Artikel 46 informiert zu werden.
  2. Der Datenschutzbeauftragte stellt eine Kopie der verarbeiteten persönlichen Daten zur Verfügung. Sollte der Betroffene weitere Kopien anfordern, kann der Datenschutzbeauftragte eine den Verwaltungskosten entsprechende angemessene Gebühr erheben. Wenn der Betroffene den Antrag auf elektronischem Wege einreicht, sind die Informationen, sofern vom Betroffenen nicht anders angegeben, in einem allgemein üblichen elektronischen Format bereitzustellen. Das Recht, eine Kopie zu erhalten, darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht verletzen.

 

RECHT AUF BERICHTIGUNG

Art. 16

Der Betroffene hat das Recht, von dem Datenschutzbeauftragten die unverzügliche Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung hat der Betroffene das Recht die Vervollständigung eines unvollständigen Datensatzes auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen.

RECHT AUF LÖSCHUNG

Art. 17

  1. Wenn einer der folgenden Fälle vorliegt, hat der Betroffene das Recht vom Datenschutzbeauftragten die unverzügliche Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen und der Datenschutzbeauftragte ist verpflichtet personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen:
    a) die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
    b) der Betroffene widerruft die Einwilligung auf die sich die Verarbeitung stützt gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Art. 9 Absatz 2 Buchstabe a und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
    c) der Betroffene legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder er legt gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 2 (Direktwerbung) Widerspruch ein;
    d)  die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
    e) die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt;
    f) die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft für Kinder erhoben (Art. 8 Abs. 1).

  1. Hat der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten weitergegeben und ist er nach Absatz 1 verpflichtet, diese Daten unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Durchführungskosten zu löschen, so muss er angemessene Schritte, einschließlich technischer Maßnahmen ergreifen, um alle die personenbezogenen Daten verarbeitenden Verantwortlichen darüber zu informieren, dass der Betroffene beantragt hat Links, Kopien oder Reproduktionen seiner Personendaten zu löschen.
  2. Soweit die Behandlung erforderlich ist, finden die Absätze 1 und 2 keine Anwendung:
    a) bei der Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäusserung und Informationsfreiheit;
    b) bei der Wahrnehmung einer rechtlichen Verpflichtung, die nach dem Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaats, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, die Verarbeitung erfordert, oder bei der Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt ausgeführt wird, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde;
    c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich des Gesundheitswesens gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h) und i) und Artikel 9 Absatz 3;
    d) für Archivierungszwecke im öffentlichen Interesse, für wissenschaftliche oder historische Forschung oder für statistische Zwecke nach Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht die Erreichung der Ziele dieser Verarbeitung verhindern oder ernsthaft beeinträchtigen könnte;
    e) zur Feststellung, Ausübung oder zum Schutz eines Rechts in einem Gerichtsverfahren.

RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG

Art. 18

  1. Der Betroffene hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen in einem der folgenden Fälle die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen:
    a) wenn der Betroffene die Richtigkeit der personenbezogenen Daten beanstandet, für den Zeitraum, der erforderlich ist, damit der für die Datenverarbeitung Verantwortliche die Richtigkeit dieser Daten überprüfen kann;
    b) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, der Betroffene allerdings die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen eine Einschränkung der Verarbeitung beantragt;
    c) der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt sie nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung, doch die personenbezogenen Daten sind weiter notwendig, damit der Betroffene in einem Gerichtsverfahren ein Recht feststellen, ausüben oder verteidigen kann;
    d) wenn der Betroffene gemäß Art. 21 Abs. 1 Einspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, bis geprüft wird, ob die berechtigten Gründe des für die Verarbeitung Verantwortlichen Vorrang vor denen des Betroffenen haben.
  2. Ist die Verarbeitung nach Absatz 1 eingeschränkt, dürfen die entsprechenden personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Speicherung nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder für die Feststellung, Ausübung oder zum Schutz eines Rechts vor Gericht oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
  3. Der Betroffene, der die Einschränkung der Verarbeitung nach Absatz 1 durchgesetzt hat, wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen vor Aufhebung der Einschränkung darüber informiert.

RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Art. 20

  1. Der Betroffene hat das Recht ihn betreffende personenbezogene Daten, die einem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zur Verfügung gestellt wurden, in einem strukturierten, allgemein üblichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und ist berechtigt, diese Daten ohne Einschränkung durch den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, dem er sie zur Verfügung gestellt hat, an einen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu übertragen, wenn:
    a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) oder auf einem Vertrag nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) beruht;
    b) die Verarbeitung mit automatisierten Mitteln erfolgt.
  2. Bei der Ausübung seiner Rechte bezüglich der Datenübertragbarkeit nach Absatz 1 hat der Betroffene das Recht, die direkte Übertragung personenbezogener Daten von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen zu verlangen, sofern dies technisch möglich ist.
  3. Die Ausübung des in Absatz 1 des vorliegenden Artikels genannten Rechts wirkt sich nicht auf den Artikel 17 aus. Dieses Recht gilt nicht im Falle einer Datenverarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt und dem für die Inhaber der Datenverarbeitung übertragen wurde.
  4. Das in Absatz 1 genannte Recht darf sich nicht nachteilig auf die Rechte und Freiheiten anderer auswirken.

WIDERSPRUCHSRECHT

Art. 21

  1. Der Betroffene hat nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e oder f jederzeit das Recht, aus persönlichen Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten einschließlich der Erstellung von Profilen auf der Grundlage dieser Bestimmungen einzulegen. Der Inhaber der Datenverarbeitung hat die weitere Verarbeitung personenbezogener Daten zu unterlassen, es sei denn, er weist nach, dass zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Betroffenen überwiegen oder, dass sie für die Feststellung, Ausübung oder zum Schutz eines Rechts vor Gericht notwendig sind.
  2. Bei Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke des Direktmarketings hat der Betroffene das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die für diese Zwecke durchgeführte Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten, einschließlich der Erstellung von Profilen, soweit sie mit diesem Direktmarketing in Zusammenhang steht, einzulegen.
  3. Widerspricht der Betroffene der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, werden die Personendaten nicht mehr für solche Zwecke verarbeitet.
  4. Der Betroffene muss ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden, und dieses Recht muss spätestens bei der ersten Kommunikation mit dem Betroffenen klar und getrennt von anderen Informationen dargelegt werden.
  5. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft und unbeschadet der Richtlinie 2002/58/EG kann der Betroffene sein Widerspruchsrecht mit automatisierten Mitteln unter Verwendung technischer Spezifikationen ausüben.
  6. Werden personenbezogene Daten für Zwecke der wissenschaftlichen oder historischen Forschung oder für statistische Zwecke nach Artikel 89 Absatz 1 verarbeitet, so hat der Betroffene das Recht, der Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten aus persönlichen Gründen zu widersprechen, es sei denn, die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse ausgeführt wird.

Zusätzlich zu den oben genannten Rechten hat der Betroffene das Recht, die Einwilligung mit einem entsprechenden Antrag zu widerrufen und im Falle eines Rechtsanspruchs eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.

Zur Ausübung seiner Rechte kann der Betroffene das entsprechende Formular herunterladen (klicken Sie hier, um das Formular für die Ausübung der Rechte herunterzuladen) und an folgende Adresse senden privacy@lucartgroup.com

INHABER UND DEN DATENSCHUTZ BETREFFENDE KOMMUNIKATIONEN

Inhaber der Datenverarbeitung ist die LUCART SPA mit Sitz in Via Ciarpi, Nr. 77 (USt.- und Steuer-ID00145780466) in der Person ihres gesetzlichen Vertreters als Inhaber der Datenverarbeitung. 

Für Kommunikationen privacy@lucartgroup.com.

COOKIE POLICY

Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites verwendet werden können, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Die Speicherung von für den Betrieb dieser Website unbedingt notwendigen Cookies (technische Cookies) auf Ihrem Gerät ist gesetzlich erlaubt. Alle anderen Arten von Cookies, d.h. solche, die dazu dienen, Benutzerprofile zu erstellen, bedürfen der Zustimmung des Besuchers. Diese Website verwendet nur technische Cookies, (Bestimmung der Aufsichtsbehörte vom 8.5.2014), und insbesondere:

  • Navigations- oder Session-Cookies, die die normale Navigation und Nutzung der Website gewährleisten. Die Verwendung von Session-Cookies (die nicht dauerhaft auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden und durch Schließen des Browsers gelöscht werden) ist strikt auf die Übertragung von Sitzungsbezeichnern beschränkt, die für die sichere und effiziente Nutzung der Website notwendig sind.
  • Analytische Cookies, die ausschließlich und direkt vom Betreiber der Website verwendet werden, um in zusammengefasster und anonymer Form Informationen über die Anzahl der Benutzer und deren Besuch auf der Website zu sammeln.
  • Funktionelle Cookies, die es dem Benutzer ermöglichen, nach einer Reihe ausgewählter Kriterien (z.B. Sprache) zu navigieren, um den angebotenen Dienst zu optimieren.

Diese Cookies sammeln in anonymer Form Informationen über die Nutzung der Website, wie z.B. die Anzahl der Besucher. Es handelt sich um zusammengefasste Daten, die keine Form der Profilerstellung darstellen. 

Während Sie eine Website besuchen, können Sie möglicherweise auch Cookies von anderen Websites oder Webservern als dem, den Sie gerade besuchen, auf Ihrem Computer empfangen („ Drittanbieter Cookies“). 

Beachten Sie, dass diese Drittparteien in der Regel selbst Inhaber der durch die von ihnen verwendeten Cookies gesammelten Daten sind; daher sollten Sie sich auf ihre Privacy Policy, Datenschutzerklärungen und Einverständniserklärung beziehen. Diese Verantwortung gilt nicht nur für die direkt von Drittparteien übertragenen Cookies, sondern auch für alle zusätzlichen Cookies, die aufgrund der Nutzung von Dienstleistungen, die von Dritten genutzt werden, über unsere Website übertragen werden. 

Cookies auf der Website

Domain Name Expires Information
www.lucartprofessional.com viewed_cookie_policy 1 Jahr Diese Cookies dienen der Anzeige unserer Cookie Policy. Sie zeichnen keine Informationen zur persönlichen Identifizierung auf.
www.lucartprofessional.com wp-settings-2 1 Jahr Diese Cookies werden von der Verwaltungsplattform der Website vorgeschrieben und zeichnen keine Informationen zur persönlichen Identifizierung auf.
www.lucartprofessional.com wp-settings-time-2 1 Jahr Diese Cookies werden von der Verwaltungsplattform der Website vorgeschrieben und zeichnen keine Informationen zur persönlichen Identifizierung auf.
www.lucartprofessional.com wordpress_test_cookie Sitzung Diese Cookies werden von der Verwaltungsplattform der Website vorgeschrieben und zeichnen keine Informationen zur persönlichen Identifizierung auf.
www.lucartprofessional.com nf_wp_session Sitzung Diese Cookies werden von der Verwaltungsplattform der Website vorgeschrieben und zeichnen keine Informationen zur persönlichen Identifizierung auf.
www.lucartprofessional.com wp-wpml_current_language 1 Tag Dieses Cookie zeichnet die Spracheinstellungen auf.
www.lucartprofessional.com __cookie_accept Sitzung Technisches Cookie, das für die Cookie-Zustimmung nötig ist.
www.lucartgroup.com _gaexp in 1 Monat. Dieses Cookie wird von Google Analytics eingesetzt, um festzustellen, ob der Besucher an ihren Marketing-Experimenten beteiligt ist.
www.lucartgroup.com PHPSESSID Sitzung Es ermöglicht die Speicherung der Sitzungsstatusdaten durch die Website.
www.lucartgroup.com __cfduid 29 Tage Wird vom Content-Netzwerk Cloudflare verwendet, um den zuverlässigen Webverkehr zu erkennen.
Google Tag Manager _ga 2 Jahre Es zeichnet eine eindeutige ID auf, um Statistiken über die Nutzung der Website durch den Benutzer zu erstellen.
Google Tag Manager neoLastSync_DBM Beständig Im Wartezustand.
Google Tag Manager _gid 1 Tag Es zeichnet eine eindeutige ID auf, um Statistiken über die Nutzung der Website durch den Benutzer zu erstellen.
Google 1P_JAR 1 Jahr Nach jedem Besuch von Websites, die Google Maps Karten enthalten, werden die Einstellungen und Informationen des Benutzers gespeichert.
Google APISID 2 Jahre Nach jedem Besuch von Websites, die Google Maps Karten enthalten, werden die Einstellungen und Informationen des Benutzers gespeichert.
Google CONSENT 20 Jahre Dient der Genehmigung der Google-Dienste.
Google HSID 2 Jahre Nach jedem Besuch von Websites, die Google Maps Karten enthalten, werden die Einstellungen und Informationen des Benutzers gespeichert.
Google NID in 6 Monaten. Nach jedem Besuch von Websites, die Google Maps Karten enthalten, werden die Einstellungen und Informationen des Benutzers gespeichert.
Google SAPSID 2 Jahre Nach jedem Besuch von Websites, die Google Maps Karten enthalten, werden die Einstellungen und Informationen des Benutzers gespeichert.
Google SID 20 Jahre Es merkt sich die Benutzereinstellungen (z.B. eingestellte Zoomstufe).
Google SIDCC in 3 Monaten. Sicherheits-Cookie, das Benutzerdaten vor dem unberechtigten Zugriff schützt.
Google SSID 2 Jahre Nach jedem Besuch von Websites, die Google Maps Karten enthalten, werden die Einstellungen und Informationen des Benutzers gespeichert.
Google collect Sitzung Dient der Zusendung von das Gerät und das Verhalten des Benutzers betreffenden Daten an Google Analytics. Verfolgung des Benutzers auf Geräten und Marketingkanälen.
Google images Sitzung Im Wartezustand.
Google NID in 6 Monaten. Es zeichnet eine eindeutige ID auf, die das Gerät eines Benutzers, der eine Website erneut besucht, kennzeichnet. Diese ID wird für gezielte Werbung eingesetzt.
Google test_cookie 1 Tag Dient der Überprüfung, ob Ihr Browser Cookies unterstützt.

Sie können Cookies ( vollständig oder teilweise) über die spezifischen Funktionen Ihres Browsers autorisieren, blockieren oder löschen. Weitere Informationen darüber, wie Sie Ihre Präferenzen für die Verwendung von Cookies über den Browser einstellen können, finden Sie in den entsprechenden Anweisungen:

 

Bitte beachten Sie allerdings, dass durch die Deaktivierung technischer und/oder funktionaler Cookies die Website möglicherweise nicht verfügbar ist oder bestimmte Dienste oder Funktionen der Website nicht ordnungsgemäß funktionieren und Sie gezwungen sein können, bestimmte Informationen oder Präferenzen bei jedem Besuch der Website zu ändern oder manuell einzugeben.

Ausübung des Rechts auf Schutz personenbezogener Daten nach der EU-Verordnung 679/2016
Laden Sie das Muster Ausübung der Rechte des Betroffenen herunter

Sie wollen mehr darüber wissen?

Kontaktieren Sie uns